Posts

Es werden Posts vom August, 2014 angezeigt.

the little things give you away.

Bild
Heute steht da: schreiben! Eine To-do-Liste, die mich daran erinnert, das zu tun, was mir noch vor einer Weile wie automatisch und zufällig von der Hand ging. Im einen Moment saß ich noch da und klickte mich verträumt durch tumblr, im nächsten fiel mir etwas ein und die Worte flossen nur so aus mir heraus. Mein Kopf, der immer zu voll zu sein scheint, wird dadurch zwar nicht viel leerer, doch die Gedanken bilden langsam geordnete Sätze, nehmen sich an den Händen und reihen sich platzsparend hintereinander auf, anstatt wie Atome in einem Gas wild umher zu schwirren.
Ich vermisse mich. Es gefällt mir nicht, wie die Seiten in meinem Tagebuch wochenlang leer bleiben und dann irgendwann in einem missglückten Versuch halbherzig ein paar Worte zu stande gebracht werden. Das bin ich doch nicht ich, nicht die, für die das Tagebuch der einzige Platz war, wo sie komplett ehrlich sein konnte. Es war mein bester Freund, mein Seelsorger, meine Müllhalde für Herzschrott. Es hat mir nicht direkt helfe…