Posts

Es werden Posts vom September, 2016 angezeigt.

Cola Light.

Nein, wir denken nicht an Morgen / Nein, wir suchen keinen Sinn / Wir ertränken unsere Sorgen / Und wir gehen mit ihnen schwimmen
Ich vertraue. Viel zu schnell und meistens viel zu lange. Ich sehe die Grenzen nicht, hinter denen ich kritisch und hart sein sollte. Klassische Fehlhaltung, seit Ewigkeiten, kein Ende in Sicht.
Nichts liegt mir weniger, als rationales Denken und Handeln. Wenn sich etwas gut anfühlt, dann ist es erstmal richtig. Punkt. Auch wenn ich eigentlich weiß, dass ich falsch liege, höre ich doch immer wieder auf diese Stimme in mir. Wenn es sich JETZT gut anfühlt, dann ist doch egal, was vorher war und danach sein wird. Jetzt ist wichtig, immer und immer wieder sollte ich das verstehen und lernen. Aber wieso? wie kann JETZT richtig und wichtig sein, wenn dann das danach schmerzhaft und quälend ist? Wenn das nächste Jetzt alles andere als schön ist und man genau das schon vorher weiß, wieso soll man sich dann noch auf den Moment einlassen?
Es hat sich richtig angefühlt, …