Posts

Es werden Posts vom Februar, 2017 angezeigt.

Drunk.

I wanna be drunk when I wake up on the right side of the wrong bed.

Trinken können wir. Mit niemand hat das bisher so viel Spaß gemacht, auch wenn die Küche zwei Tage nicht betretbar war, auch wenn du überall deine Kaugummis hinklebst und ständig was in mein Bett verschüttest.
Gurken. Durch den Tisch treten. Ed Sheeran, Gin Tonic, Jägermeister, Wein, Bauchnabel, Sushi, große Löffel, kaum Schlaf. Die Vernünftigen. 
Ein Monat kann lang oder kurz sein, jenachdem ob man auf etwas wartet oder so beschäftigt ist, dass der Tag nicht genug Stunden hat und die Nacht besser auch noch genutzt wird, damit man neben allem Schönen auch noch erfolgreich sein Leben durchzieht.
Ein Monat kann einfach oder hart sein, jenachdem ob man sich stresst und Sorgen macht oder einfach fallen lässt und eigentlich gar nicht weiter drüber nachdenkt.
Ein Monat kann dich verändern, wenn du plötzlich sieht, was du vermisst hast und weißt, was du nie wieder haben willst. Wenn dir klar wird, wer du bist und wieviel mehr…

on hold.

"Ich würde das ja so machen", beginnt sie eine ihrer immer so geradlinigen Ausführungen,  "sag ihm: hey, klär das für dich, entscheide dich für oder dagegen und zieh es durch aber denke dabei nicht an mich, denn ich bin vielleicht einer der Knackpunkte, die dir das Problem nochmal ganz akut vor Augen geführt haben, aber egal wie du dich entscheidest, es ist kein für oder gegen MICH, ich erwarte nichts und warte auf nichts. Vielleicht möchte ich dich nicht mehr näher kennen lernen und ziehe mich zurück, vielleicht tritt das Gegenteil ein, ich kann es nicht sagen und will es auch nicht, weil es gerade, in dieser Situation keine Priorität hat. Du musst eine Lösung finden und unabhängig davon werde ich noch da sein oder auch nicht. DAS liegt ganz bei mir. "
"Du hast vollkommen Recht", stimme ich ihr zu. "Genau das ist, was ist. Nichts anderes sollte ich tun und denken und ich muss sagen, es fühlt sich gut an das auszusprechen." 
"Ja weil du ihn ni…