Posts

Es werden Posts vom März, 2017 angezeigt.

Und am Ende macht alles einen Gin.

Bild
Irgendwann war da plötzlich kurz die Angst, wenn ich dir in deine verdammt schönen blauen Augen geschaut habe. Bloß nicht verlieben.
Werde ich nicht, schwor ich mir immer wieder tapfer. Hab ich nicht, weiß ich jetzt mit Gewissheit. Und bin fast ein bisschen enttäuscht. Nicht weil es irgendwas werden könnte mit uns, sondern weil ich das Gefühl so vermisse und weil es eigentlich meine Art gewesen wäre. Zudem die Angst, dass es nie mehr so sein wird.
Ich konnte dich so unglaublich genießen. Deine Ehrlichkeit, deine Nähe, deine Größe, deine bescheuerte Art. Heute klebt immer noch etwas Schmand an der Kaffeemaschine und die Tafel ist vollgekritzelt mit Dummheiten. Bettwäsche am Bilderrahmen, jeder hohe Ton im Radio könnte deiner sein, "I don´t wanna live forever cause I dont wanna living in pain." Einfach und leicht, locker und lässig, dennoch nicht oberflächlich, selbst nur mit Tee, es war nicht alles nur verrückt und beschwipst zwischen uns. Aber alles ziemlich heiß.
Wir wusste…